willkommen

Ausbildungsweg

Der Einstieg

 In die 7. Klasse der vierstufigen Wirtschaftsschule

 


Schülerinnen und Schüler aus der 6. oder 7. Klasse der Mittelschule mit Halbjahreszeugnis

Je nach Notenschnitt direkte Aufnahme oder Teilnahme am Probeunterricht

 

Schülerinnen und Schüler aus Gymnasium, Realschule oder M-Zug Mittelschule, wenn sie die Versetzung in die 7. Klasse haben,
ansonsten nach Beratung mit der Schulleitung

 In die 8. Klasse der dreistufigen Wirtschaftsschule

 

Schülerinnen und Schüler aus der 7. oder 8. Klasse der Mittelschule mit Halbjahreszeugnis.

Je nach Notenschnitt direkte Aufnahme oder Teilnahme an einem Probeunterricht

Schülerinnen und Schüler aus Gymnasium, Realschule oder M-Zug der Mittelschule, wenn sie die Versetzung in die 8. Klasse haben,
ansonsten nach Beratung mit der Schulleitung

 In die zweistufige Wirtschaftsschule

 


Schülerinnen und Schüler aus der Mittelschule nach der 9. Klasse mit qualifizierendem Hauptschulabschluss; auch ohne Quali ist der Übertritt nach Beratung möglich.

Schülerinnen und Schüler aus Gymnasium oder Realschule, die die 9. Klasse absolviert haben.
Eine Aufnahme ist auch nach Nichtbestehen der 9. Klasse möglich (unbedingt Beratung durch die Schulleitung)

Es gilt in allen Fällen eine Probezeit in der 10. Klasse der Wirtschaftsschule.

 

 Teilnahme am Probeunterricht

 

Für Schülerinnen und Schüler, die im Halbjahreszeugnis der Mittelschule in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik einen Schnitt von 2,66 oder besser haben, ist der direkte Übertritt möglich. Alle anderen können am Probeunterricht Anfang Mai teilnehmen. 

Erfolgreiche Teilnahme am Probeunterricht (Deutsch und Mathematik) bedeutet, dass in beiden Fächern mindestens eine "drei" und eine "vier" erreicht wurden. Bei "vier" und "vier" entscheidet der Elternwille, d.h. kann aufgenommen werden.